Die Linie im Kopf

2016
Hg. von: Kunsthaus Solothurn
Hardcover: 24 × 30 cm, 198 S.
Design: Othmar Rothenfluh, Christoph Rütimann
Texte: Christoph Vögele, Gerhard Mack, Zsuzsanna Gahse
Deutsch, englisch
ISBN 978-3-906016-57-3
CHF 43.- / EUR 40.-

Christoph Rütimann (*1955) hat sich mit seinem vielseitigen Kunstschaffen, seinen zahlreichen Ausstellungen und performativen Auftritten im In- und Ausland einen Namen geschaffen. Er gehört zu den bedeutendsten Schweizer Vertretern der Gegenwartskunst. Anfang 2016 zeigt das Kunstmuseum Solothurn einen grossen Überblick zu Rütimanns zeichnerischem Werk. Die Ausstellung schliesst eine Auswahl von Arbeiten aus den Bereichen Video und Skulptur ein, in denen die Linie als zentrales Element auftritt.

Zur Ausstellung erscheint ein Standardwerk zu Rütimanns Zeichnungen, das nicht nur das Ausstellungsgut der Solothurner Ausstellung, sondern auch weitere wichtige Zeichnungsgruppen reproduziert. Edizioni Periferia hat bereits im Jahre 2002 die Publikation Hängen am Museum, ein Buch über seine Performances herausgegeben.

Mit dem neuen Buch Die Linie im Kopf wird das zeichnerische Arbeitsfeld im Gesamtwerk von Rütimann aufgearbeitet. Die zweisprachige Publikation (D / E) enthält Texte von Gerhard Mack, Zsuzsanna Gahse und Christoph Vögele.