Orte

Herausgegeben von Stephan Kunz, Flurina und Gianni Paravicini-Tönz.
Mit Texten (dt./ital.) von Heiner Kielholz, Stephan Kunz und Johannes Gachnang.
Gestaltung: Anne Hoffmann
Leinengebunden mit Schutzumschlag.
20 × 22,5 cm.
184 Seiten, davon 120 farbig.
2002
ISBN 978-3-9522474-5-7
CHF 58.– / EUR 47.–

Zahlreiche Reisen bestimmten in den letzten 30 Jahren den Lebensweg von Heiner Kielholz. Auf ihnen und während kürzerer und längerer Aufenthalte entstanden verschiedene Arbeiten: Städtebilder, Landschaften, Stillleben, Figurenszenen, immer wieder aber auch Werke, in denen der Künstler versucht, erste Reize eines bestimmten Ortes bildnerisch zu fassen. Die kostbare Sammlung meist kleinformatiger Aquarelle vermittelt einerseits eine Vorstellung des Reichtums regionaler Kulturen, der sich dem Künstler auf seinen Reisen immer wieder offenbart und von dem er ahnt und weiss, dass er mehr und mehr verschwindet, einer normierten Ordnung weichen muss. Sie ist aber auch zu einem sehr charakteristischen Bild des Künstlers geworden, der sich auch als kritischer Zeitzeuge zu erkennen gibt, jenseits des Aktivismus des westlichen Kunstbetriebs.