Naturalia

Mit einem Text (dt./lett.) von Alise Tifentale.
Gestaltung: Stephan Fiedler
Hardcover, 16,8 × 22,5 cm
56 Seiten mit 31 Farbabbildungen.
2009
ISBN 978-3-907474-62-4
CHF 27.– / EUR 22.–

Der Blick taucht in einen Wald üppig wuchernder Pflanzen ein, der sich bald als Unterwasserlandschaft eines Aquariums entpuppt. Zunächst erscheint alles wohlgeordnet. Es sind jedoch mehr und mehr undefinierbare Stimmungen und Vorahnungen, die den Betrachter gefangen nehmen und nicht mehr los lassen. Ilze Orinska bringt in Öl und altmeisterlicher Manier in der Natur tatsächlich Geschautes zum Stillstand. Der zweite Blick offenbart Momente des Übergangs, Augenblicke stiller und zugleich dramatischer Vorgänge. Die Natur mit ihren sich jagenden und fressenden, darin völlig unschuldigen Bewohnern nutzt die lettische Künstlerin wie eine Puppenspielerin, um grosse Geschichten über den Menschen und die Welt zu erzählen. «naturalia» ist ein fast bescheidenes, aber eindrückliches Buchdebüt einer Künstlerin, die in der klassischen Malerei neue Wege findet.