Bevagna

Mit Texten (dt./engl./ital.) von Hilar Stadler und Bruno Steiger.
Fotografien: Clemens Klopfenstein.
Gestaltung: Beda Achermann
3 Hefte (je 40 Seiten) mit Zeichnungen und 1 Textheft (48 Seiten) mit s/w-Fotos, im Pappschuber. 14,8 × 21 cm
Auflage: 500 Ex., signiert u. nummeriert
2004
ISBN 978-3-907474-06-8
CHF 68.– / EUR 55.–

NICHT MEHR LIEFERBAR

 

Im verregneten Sommer 2002 ist Peter Roesch in Mittelitalien unterwegs, mit einem Bilderzyklus im Kopf, an dem er seit längerer Zeit laboriert – eine Flussfahrt ins Landesinnere, eine Irrfahrt in die Mitte des Kontinents und die Suche nach einer unbekannten Durchfahrt – und drei Büchern im Gepäck: Joseph Conrads Heart of Darkness, Blaise Cendrars Brasilien und Stefan Zweigs Magellan. Was als klares Arbeitsfeld gedacht ist, gerät in den Bergen Umbriens mit seinen Kirchen, Klöstern und Museen zu einem immer chaotischeren Amalgam von frischen Eindrücken, Erinnerungen und mitgebrachten Ideen. Peter Roesch versucht in den drei tagebuchartige Heften, diese Ebenen einzufangen, wobei jeweils die Spuren der einen Zeichnung jene auf der nächsten Seite beeinflussen. Auf dem Papier entdeckt er unbekannte, bekannte Landschaften, erfindet Flussfahrten, zieht mit dem Stift umbrische Hügel nach, die sich auch schon mal in die Augen Piero della Francescas verwandeln.