Alphabet des Bildes

Herausgegeben von Stephan Kunz, Aargauer Kunsthaus Aarau.
Reihe «Binding Séléction d'Artistes» der Sophie und Karl Binding-Stiftung.
Mit Texten des Künstlers und von 30 weiteren Autoren.
Gestaltung: Matthias Beck
Mit vielen Farbabbildungen und einem Insert auf Transparentpapier.
Hardcover, 19,5 × 25,5 cm
184 Seiten + 16 Blatt Transparentpapier.
2007
ISBN 978-3-907474-49-5
CHF 48.– / EUR 39.–

Das reiche Schaffen des Künstlers Rolf Winnewisser wird im Buch «Alphabet des Bildes» in Anlehnung an die rhizomartige Werkstruktur in Form eines Lexikons dargestellt. Rund 30 Autorinnen und Autoren haben bestimmte Aspekte aus Leben und Werk von Rolf Winnewisser aufgearbeitet, um den Gesamtzusammenhang und die vielen Querbezüge des bildnerischen Kosmos darzulegen. Man taucht in «Alphabet des Bildes» in die tiefgründige und geistreiche Zeichen- und Vorstellungswelt des Künstlers ein. Frühe Auseinandersetzungen mit Bildzeichen und -bedeutungen, die filmischen Arbeiten, die fragilen Objekte, die Aquarelle als Bildmedium, die sich wie ein roter Faden durch das ganze Werk ziehen, die Malerei mit ihrer freien, fast barocken Ausdruckssprache – der ganze reiche Reigen macht deutlich, dass sich Winnewisser völlig verschiedener Bildquellen bedient und gezielt auch narrative Elemente integriert.