Madonnen und erotische Aquarelle

April 2015
Hg. von: Madeleine Schuppli & Aargauer Kunsthaus Aarau
Hardcover: 21,5 × 28,5 cm, 232 Seiten
Design: Katarina Lange
Texte: Madeleine Schuppli, Elisabeth Bronfen, Gespräch mit Ugo Rondinone
Deutsch, englisch, französisch
ISBN 978-3-906016-48-1
CHF 54.– / EUR 45.–

 

Das Aargauer Kunsthaus zeigt vom 1. Mai bis 9. August 2015 eine umfangreiche Ausstellung zum bedeutenden Luzerner Künstler Hans Schärer (1927– 1997), dessen unverwechselbares Oeuvre jenseits eines normativen Kunstverständnisses angesiedelt ist. Herzstück der Ausstellung und des Buches sind die monumentalen Madonnen und die erotischen Aquarelle, an denen der Künstler über viele Jahre hinweg mit obsessiver Energie gearbeitet hat. Zum ersten Mal überhaupt wird der Bestand der Madonnenbilder möglichst gesamthaft gezeigt und einem Grossteil der erotischen Aquarelle gegenübergestellt. In der umfassenden Publikation wird die stilistische wie thematische Vernetzung dieser beiden wichtigen Werkgruppen sichtbar gemacht.