Les mille lieux de l’art

Ad Petersens Begegnungen mit Künstlern wie Duchamp, Tinguely, Kienholz, Raetz, Rauschenberg, Christo

Januar 2013, Hg. von Museum Tinguely, Basel, Texte: Ad Petersen, Jean-Christophe Ammann, Annja Müller-Alsbach, Roland Wetzel
Deutsch, englisch
Design: Camillo Paravicini
Hardcover 25,5 × 20,5 cm, 160 Seiten
CHF 38.– / EUR 30.–
ISBN 978-3-906016-12-2

Ad Petersen (geb. 1931) war von 1960 bis 1990 Kurator und Konservator am Stedelijk Museum in Amsterdam und gestaltete dessen Entwicklung zu einem der bedeutendsten Museen für Gegenwartskunst mit. Während dieser Zeit hielt er die Begegnungen und die Zusammenarbeit mit zahlreichen internationalen Künstlern mit der Kamera fest (darunter Christo, Duchamp, Fontana, de Saint Phalle, Kienholz, Oldenburg, Raetz, Rauschenberg, Tinguely, Topor, Saura u. v. a.). Es entstanden feinfühlige Porträts und Fotodokumentationen, die einen aussergewöhnlichen Einblick in die Arbeit sowie das private Umfeld der Künstler gewähren. Ergänzt werden die Fotos durch Kunstwerke, Briefe und Dokumente, die von einer oft lebenslangen, freundschaftlichen Verbundenheit des Ausstellungsmachers und Fotografen zu den Künstlern zeugen.