30 Jahre Edizioni Periferia

Eröffnung: Samstag, 27. August

Die Ausstellung ist an folgenden Tagen geöffnet:
27. Aug., 3., 10., 17. und 24. Sept., sowie 19. und 26. Nov. 2022, 12–17 Uhr, oder nach Vereinbarung ()

Begleitprogramm

Samstag, 27. August 2022, 18.00 Uhr
Buchvernissage «AAA/222», Vaclav Pozarek

Samstag, 24. September 2022, 15.00 Uhr
Buchvernissage «Frana»,
Sabine Tholen im Gespräch mit Wilfried Haeberli

Samstag, 24. September 2022, 17.00 Uhr
Konzert, Peter Schärli & Sylwia Zytynska, duoplus mit Lauren Newton

Donnerstag, 13. Oktober 2022, 19.00 Uhr
Buchpräsentation «La mia commedia dell’arte»,
Jacqueline Burckhardt im Gespräch mit Patrik Frey

Samstag, 29. Oktober 2022, 17.00 Uhr
Konzert, Peter Schärli & Sylwia Zytynska, duoplus mit Valeria Zangger

Donnerstag, 3. November 2022, 19.00 Uhr
Buchpräsentation «Swiss Artists’ Books»,
Susanne Bieri im Gespräch mit Mirjam Fischer

Samstag, 26. November 2022, 15.00 Uhr
Buchvernissage «Semper eadem»,
Donato Amstutz im Gespräch mit Hortensia von Roda

Samstag, 26. November 2022, 17.00 Uhr
Konzert, Peter Schärli & Sylwia Zytynska, duoplus mit Jonas Kocher

Donnerstag, 19. Januar 2023, 19.00 Uhr
Buchpräsentation «Handläufe»,
Christoph Rütimann im Gespräch mit Konrad Bitterli

Samstag, 28. Januar 2023, 17.00 Uhr
Konzert, Peter Schärli & Sylwia Zytynska, duoplus mit Fritz Hauser

Wir danken folgenden Künstlerinnen und Künstlern für die Zusammenarbeit:

Judith Albert, Donato Amstutz, Luc Aubort, Guido Baselgia, Vanessa Billy, Irène Bisang, Selina Baumgartner, Ruedi Bechtler, Manon Bellet, Sandra Boeschenstein, Thomas Bonny, Laurence Bonvin, Silvia Buonvicini, Ralph Bürgin, Balthasar Burkhard, Davide Cascio, Les Frères Chapuisat, Delphine Chapuis Schmitz, David Chieppo, collectif_fact, Claudia Comte, Stephane Dafflon, Adam Dant, Hans Danuser, Rudy Decelière, Jonathan Delachaux, Chloé Delarue, Emilie Ding, Solvej Dufour Andersen, Anton Egloff, Marianne Engel, Martin Engler, Klodin Erb, Marc-Antoine Fehr, Stephan Fiedler, Joëlle Flumet, Gina Folly, Pia Fries, Fröhlicher & Biedenhader, Franziska Furter, Gilles Furt wängler, Élise Gagnebin-de-Bons, Mathis Gasser, Dorota Gawęda & Eglė Kulbokaitė, Catherine Gfeller, Clare Goodwin, Andreas Gysin & Sidi Vanetti, Roman Gysin, Florian Graf, Stefan Gritsch, Andy Guhl, Barbara Gut, Patrik Hari, Thomas Hauri, Tarik Hayward, Christina Hemauer & Roman Keller, Anton Henning, Charlotte Herzig, Dunja Herzog, Samuel Herzog, Andreas Hochuli, Roni Horn, Tom Huber, Karin Hueber, Cécile Hummel, Irma Ineichen, Florence Jung, Uwe Karlsen, Daniel Karrer, Esther Kempf, Heiner Kielholz, Sharon Kivland, Sandra Knecht, Dominique Koch, Francziska Koch, Barbara Köhler, Vincent Kohler, Aurelio Kopainig, Markus Kummer, Pascal Lampert, Beat Lippert, Gabriela Löffel, Maude Léonard-Contant, Alois Lichtsteiner, Ingeborg Lüscher, Urs Lüthi, Andres Lutz & Anders Guggisberg, Fabian Marti, Guy Markowitsch, Rémy Markowitsch, Marie Matusz, Adrien Missika, Elena Montesinos, Max von Moos, Aldo Mozzini, Yoan Mudry, Mélodie Mousset, Damian Navarro, Sladjan Nedeljkovic, Nils Nova, Niklaus Ober holzer, Ilze Orinska, Paolo Parisi, Erica Pedretti, Mai-Thu Perret, Ad Petersen, Jean Pfaff, Guillaume Pilet, Andri Pol, Elodie Pong, Vaclav Pozarek, Anne-Julie Raccoursier, Markus Raetz, Augustin Rebetez, David Renggli, Andi Rieser, Peter Roesch, Ana Roldán, Pamela Rosenkranz, Dieter Roth, Raymond Roussel, Christoph Rütimann, Vanessa Safavi, Claude Sandoz, Hans Schärer, Yves Schärer, Lisa Schiess, Hagar Schmidhalter, Albrecht Schnider, Arnold Schönberg, Armand Schulthess, Filib Schürmann, Pascal Schweighofer, Francisco Sierra, Roman Signer, Flurina Sokoll, Kathrin Sonntag, Loredana Sperini, Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger, Julia Steiner, Peter Stobbe, Miki Tallone, Ramaya Tegegne, Matteo Terzaghi & Marco Zürcher, Sabine Tholen, Josephine Troller, Benjamin Valenza, Marie Velardi, Franz Wanner, Max Wechsler, Hanna Weinberger, Rolf Winnewisser, Andrea Wolfensberger, Martina-Sofie Wildberger, Pedro Wirz, Erwin Wurm, Irène Wydler und Charles Wyrsch.

Die Ausstellung wird grosszügig unterstützt von der Casimir Eigensatz Stiftung, Stadt und Kanton Luzern.

Armand Schulthess

Ein Buch- und Ausstellungsprojekt von Ingeborg Lüscher und Edizioni Galleria Periferia

Eröffnung: Samstag, 21. August 2021, 12-17 Uhr

sowie, 28. August, 4., 11., 18. und 25. September, 2. und 9. Oktober, jeweils samstag 12-17 Uhr oder nach Vereinbarung

Vergleichende Komparatistik

Eröffnung: 23. April 2021, 15-21 Uhr

Geöffnet: 24. April, 1., 8., 15., 22. und 29. Mai,
5., 12. 19. und 26. Juni, jeweils samstags 12 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung

Vista

Eröffnung: 13. Juni 2020, 12-17 Uhr